Deutschland

Durch die Einwanderung sogenannter „Russischer“ Juden aus der ehemaligen Sowjetunion ist die jüdische Gemeinschaft in Deutschland seit den 90ern sehr schnell angewachsen. 20160308_164005

Gleichzeitig stieg die Anzahl der Juden, die an Jeschua glauben, von höchstens 100 Personen 1994 auf mindestens 5.000 Personen im Jahre 2008. Während 1994 noch keine messianischen Gemeinden und Gruppen existierten, gibt es heute mehr als 40, die in nur wenigen Jahren aufgebaut worden sind.

Es hat also eine kraftvolle und offensichtliche Erweckung unter russischen Juden innerhalb Deutschlands gegeben. Messianische Leiter in Deutschland erwarten zunehmend eine neue Erweckungswelle unter dem jüdischen Volk. Zur Zeit kommen viele junge Israelis nach Deutschland (besonders Berlin), um hier zu leben. Wir beten, dass es eine neue Erweckung geben wird und hoffen, dass wir dann bereit sein werden, um die Chancen zu nutzen und einsichtig mit den Hindernissen umgehen. 20160308_153437

Die Herausforderung, Dienste unter den Juden auch in der gegenwärtigen Phase anzunehmen, ist übrigens nicht allein mit dem zu bewältigen, was wir jetzt in Deutschland zur Verfügung haben. Wir bleiben auf Hilfe erfahrener Theologen, messianischer und christlicher Leiter, Gemeinden, Kirchen, Organisationen und einzelner Menschen aus Deutschland und anderen Ländern angewiesen.

So ist unser Aufruf an alle, denen das Schicksal der Juden nicht gleichgültig ist: Bitte schließen Sie sich uns an – an diesem geschichteschreibenden Ort, in einer geschichteschreibenden Zeit, nämlich im heutigen Deutschland. 20160308_165230

Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Informationen über unsere vielfältigen Dienste in Deutschland. Erfahren Sie mehr über Gemeinden, Projekte und unsere Mitarbeiter; finden Sie heraus, wie auch Sie ein Teil von unserem Dienst sein können und beten Sie für uns!