Matzenbällchen-Suppe

Dies ist eine aschkenasisch-jüdische Suppe, die aus einer Mischung aus Matzenmehl und Hühnerfett hergestellt wird. Dies ist die traditionelle Suppe, die am Passahfest serviert wird. Jede Großmutter macht die beste Matzenbällchen-Suppe, also gibt es keine zwei gleichen Rezepte, außer dass die zwei Grundbestandteile Hühnersuppe und Matzenbällchen vertreten sind.

 

Zutaten:

MATZENBÄLLCHEN:
2 Eiweiß leicht geschlagen
2 Esslöffel Hühnerfett (oder Öl)
1 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Suppe oder Wasser
1 Tasse Matzenmehl

HÜHNERSUPPE:
1,5 kg Huhn, geviertelt
2 mittelgroße Zwiebeln (gewürfelt)
6 Karotten (gewürfelt)
1 Stängel Sellerie (gewürfelt)
Wasser zum bedecken
2 Esslöffel Salz

 

Zubereitung:

MATZENBÄLLCHEN:
Eiweiß mit der Gabel leicht verquirlen. Hühnerfett, Salz und Wasser hinzufügen. Nun allmählich Matzenmehl dazugeben bis eine dicke Masse entsteht. Nun muss das Ganze für 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Nach dem Kaltstellen mit einem Eisportionier-Löffel Kugeln aus der Masse stechen und diese mit nassen Händen in perfekte Bällchen formen. Die Bällchen in kochende Hühnerbrühe geben und 30 Minuten kochen. Nach dem Kochen die Kugeln abtropfen lassen und beiseitestellen.

HÜHNERSUPPE:
Gemüse schälen und in Würfel schneiden. Hühnchen und Gemüse in einem 6 Liter Topf verteilen. Fügen Sie Salz und Wasser hinzu – alles muss bedeckt sein. Zum Kochen bringen und dann die Flamme senken und 2 Stunden köcheln lassen.

Nach dem Kochen das Hähnchen herausnehmen, zerkleinern und das zerkleinerte Fleisch wieder in die Suppe hinzufügen.

30 Minuten vor dem Servieren die Matzenbällchen in die Suppe geben und köcheln lassen. Pro Portion ein Matzenbällchen servieren.

Guten Appetit!

Für: 14-16 Portionen

Originaltext bei Chosen People Ministries