Taufe und Abendmahl aus jüdischer Perspektive

Seminarreihe mit Rabbiner Dr. Mark Kinzer, USA

Festhalten am Messias Israels und am Israel des Messias:
Taufe und Abendmahl aus jüdischer Perspektive

по-русски

 

Zu den Seminare:
Dienstag, 20. Juni 2017, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Taufe (Tewilat Jeschua) – Video

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Abendmahl (Sichron Jeschua) – Video

Um die Videos anzusehen benötigen Sie ein Passwort. Sollten Sie noch kein Passwort haben, dann können Sie es hier anfordern: Passwort anfordern

 

Über das Seminar:

In der langen und schwierigen Geschichte der Beziehung zwischen dem jüdischen Volk und der christlichen Kirche fungieren Taufe und Abendmahl als Zeichen einer getrennten und konkurrierenden Identität der Kirche. Wurden Juden getauft (entweder freiwillig oder unter Zwang), dann mussten sie ihre jüdische Identität hinter sich lassen. Man klagte die Juden an, dass sie die geweihten Elemente des Abendmahles entweihten, und daraus folgten Pogrome.

Diese historischen Entwicklungen widersprechen der wesentlichen Bedeutung der beiden Riten. In diesem Seminar wird Dr. Mark Kinzer die ursprüngliche Absicht von Taufe und Abendmahl untersuchen und konzentriert sich dabei auf Jeschuas eigene Taufe durch die Hände des Johannes und Jeschuas Passahfeier vor seinem Tod. Das Seminar wird zeigen, wie diese zwei Riten diejenigen herbeirufen/einladen, die teilhaben und festhalten sowohl am Messias Israels als auch am Israel des Messias.

Zum Referenten:

Rabbiner Dr. Mark Kinzer promovierte 1995 über das Judentum zur Zeit des Zweiten Tempels an der Universität von Michigan (USA). Rabbi Kinzer ist Autor der Bücher “Postmissionary Messianic Judaism” (2005), “Israel’s Messiah and the People of God” (2011), und “Searching Her Own Mystery” (2015). Er ist emeritierter Professor und Gründer des „Messianisch-Jüdischen Theologischen Instituts“ und geistlicher Leiter der Gemeinde „Zera Avraham“ in Ann Arbor, Michigan. Rabbi Kinzer ist auch zweiter Vorsitzender der „Helsinki Consultation on Jewish Continuity in the Body of Messiah“ und gilt weithin als einer der führenden Theologen der messianisch-jüdischen Welt.

 

Die Seminarreihe findet in englischer Sprache mit deutscher und russischer Übersetzung statt.

Teilnahme vor Ort:
Seminargebühren: 20 Euro
Anmeldung: Anmeldung erwünscht. Plätze solange der Vorrat reicht!

Teilnahme Online:
Die Seminarreihe wird auch im Internet live per Video übertragen und wird online verfügbar. So bietet sich die Möglichkeit, an den Seminaren teilzunehmen, ohne nach Berlin zu reisen. Die rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich, um das Passwort zu erhalten. Die Internet-Seminargebühr beträgt 20 Euro.

Mitschnitte:
Die Seminarreihe (sowie auch alle anderen Seminarvorträge in unserem Jüdisch-Messianischen Institut) wird als Audiodatei im MP3-Format und als Videodatei in Computerqualität aufgenommen und kann zu einem Unkostenbeitrag von 20,- Euro heruntergeladen oder als CD/DVD (plus Porto) bezogen werden.

Wenn Sie das Thema interessiert, würden wir uns über Ihre Teilnahme sehr freuen. Wir wollen Sie auch ermutigen, diese Seminarreihe weiter zu empfehlen.

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Anfahrt:
Im Messianischen Zentrum, Gardeschützenweg 96A, 12203 Berlin.