Vortrag: „Messianische Märtyrer und der Holocaust“

LIVE am 13. Juni 2015, hier auf dieser Seite:

Dieser Vortrag behandelt Berichte von Jeschua-gläubigen Juden während des Holocaust. Der Schwerpunkt dieser Geschichten liegt auf den Gläubigen, die die Schrecken des Warschauer Ghettos durchlitten.

Wie war der Status der jüdischen Gläubigen und der Missionen unter Juden in Warschau vor dem Holocaust? Wie viele jüdische Gläubige befanden sich im Ghetto und wie lautet das Zeugnis dieser Gläubigen aus und während dieser Zeit? Welche Lehren können aus den Leiden der messianischen Juden im Warschauer Ghetto gesammelt werden? Ist es wichtig, aus ihren Erfahrungen zu lernen und Wege zu finden, diese in unserem täglichen Leben anzuwenden?

Referent: Dr. Mitch Glaser ist Absolvent der Talbot School of Theology und hat einen Doktortitel (PhD) der Fuller Seminary School of Intercultural Studies. Seit vielen Jahren schreibt und lehrt er über die messianisch-jüdische Geschichte.

Zeit: Samstag, 13. Juni 2015, 15:00 – 17:00 Uhr

Ort: Messianisches Zentrum, Gardeschützenweg 96 A, 12203 Berlin

TEILNAHME VORORT und ONLINE: frei, eine Kollekte wird gesammelt.
Das Seminar wird auch im Internet live per Video übertragen und ist bis zum 29. Juni online verfügbar. So bietet sich die Möglichkeit, an dem Seminar teilzunehmen, ohne nach Berlin zu reisen.

BESTELLUNG VON MITSCHNITTEN:
Das obige Seminar (sowie auch alle anderen Seminarvorträge in unserem Jüdisch-Messianischen Institut) wird als Audiodatei im MP3-Format und als Videodatei in Computerqualität aufgenommen und kann zu einem Unkostenbeitrag von je 10,- Euro plus Porto bezogen werden.

Wenn Sie das Thema interessiert, würden wir uns über Ihre Teilnahme sehr freuen. Wir wollen Sie auch ermutigen, dieses Seminar weiterzuempfehlen.

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Beit Sar Shalom, Postfach 450431, 12174 Berlin
Tel.: 030/308381-30, Fax: -31
E-Mail: office@BeitSarShalom.org