1506: Alfonso de Zamora

Alfonso de Zamora, ein ehemaliger Rabbi, wird getauft. In Zusammenarbeit mit Paul Nunez Coronel und Alfonso d’Alcala, zwei weiteren jüdischen Christen, hilft er mit seinen Kenntnissen der hebräischen, aramäischen, chaldäischen und anderer Sprachen bei der Erstellung eines sechsbändigen mehrsprachigen Werks, das als Polyglott-Bibel bekannt wird. Außerdem verfasst er eine hebräische Grammatik, ein hebräisches Wörterbuch, ein Wörterbuch des Alten Testaments und eine Abhandlung über hebräische Rechtschreibung.

 

Für weitere Beiträge hier klicken!