1666: Friedrich Albrecht Christiani

Friedrich Albrecht Christiani ist fassungslos, als er feststellt, dass er an Christus glaubt. Der im Talmud unterwiesene Hamburger bezeugt: “Ich war so voller Eifer für mein Judentum, dass, wenn mir jemand meine Bekehrung vorhergesagt hätte, es mir so befremdlich vorgekommen wäre, wie es anderen unglaublich erscheint.” Aber als er feststellt, dass er Esdras Edzard’s Argumente nicht widerlegen kann, beschließt er, seinem Verstand und nicht seiner Tradition zu folgen, und nimmt den Nachnamen “Christiani” an.

 

 

Für weitere Beiträge hier klicken!