G├Âttliche Rettungsaktion

Die Purimgeschichte im Buch Esther erz├Ąhlt uns, wie die sch├Âne und mutige K├Ânigin vor den K├Ânig tritt, um ihr Volk ÔÇô das j├╝dische Volk ÔÇô vor dem t├Âdlichen Befehl des b├Âsen Haman zu retten. Die Geschichte l├Ąsst uns nicht nur ├╝ber Gottes verborgenes Wirken staunen, sondern gibt uns tiefe Einblicke in seinen Heilsplan.

Nachdem Esther und ihr Onkel Mordechai den Feind Haman ├╝berwunden und ausgeliefert haben, wird Mordechai die K├Ânigsw├╝rde verliehen. Er darf pr├Ąchtige Gew├Ąnder anziehen und erh├Ąlt vom K├Ânig den Siegelring, welcher ihm k├Ânigliche Vollmacht gibt.

Noch einmal treten Esther und Mordechai stellvertretend f├╝r das Volk ein, denn Haman wurde zwar geh├Ąngt, doch sein Todesbefehl gegen das j├╝dische Volk muss noch aufgehalten werden. In alle Provinzen werden Boten gesandt, um die t├Âdlichen Konsequenzen zu stoppen.

Der Todestag der Juden wird so zu einem Freudenfest f├╝r das ganze Volk! Auch Nichtjuden erfahren davon und wollen sich dem j├╝dischen Volk anschlie├čen.

Ungef├Ąhr 500 Jahre sp├Ąter ereignet sich etwas ├ähnliches. Ein einfacher j├╝discher Mann setzt alles auf eine Karte, um sein Volk zu retten. Dieses Mal ist es keine menschliche Todesbedrohung, sondern der Satan selbst, der ├╝berwunden wird. Und dazu tritt Jeschua (Jesus Christus) nicht nur stellvertretend beim Vater f├╝r sein Volk ein, sondern stirbt sogar am Kreuz. Die Macht des Satans ist gebrochen! Doch die Konsequenzen sind immer noch sp├╝rbar ÔÇô bis heute. Deshalb wurden auch damals Boten ausgesandt in alle Welt, um die Rettungsbotschaft von Jeschua zu verk├╝nden. Gottes Rettungsaktion wird in aller Welt bekannt und Nichtjuden schlie├čen sich dem Glauben an den Gott Israels an.

Und was f├╝r ein wunderbares Bild ist Mordechai f├╝r Jeschua, den wahren K├Ânig! Jeschua erhielt die Vollmacht Gottes. Er ist der Siegelring Gottes. Am Kreuz wurde er mit einer Dornenkrone verspottet ÔÇô doch jetzt sitzt er zur Rechten Gottes und wird wiederkommen in k├Âniglicher Herrlichkeit voller W├╝rde und Glanz.

Das Freudenfest Purim nimmt uns mit hinein in das Freudenfest der Auferstehung Jeschuas. Ja! Der Feind ist ├╝berwunden! Hallelujah!

Deborah Sommer