Israel intern – Die Nachrichten aus dem Heiligen Land – Mai 2014

Wie der israelische Unabh├Ąngigkeitstag gefeiert wurde

Israel hat seinen 66. Jahrestag der Gr├╝ndung des Staates Israel als einen gro├čartigen nationalen Feiertag zelebriert. Die Israelis nahmen die Parks und die Str├Ąnde ein, schauten Vorf├╝hrungen der Israelischen Luftwaffe zu und besuchten offene Armeest├╝tzpunkte, um zu feiern. Der israelische Unabh├Ąngigkeitstag ist f├╝r seine Feuerwerke, Grillparties und Picknicks bekannt, und es ist auch eine wunderbare Zeit, Israels Wachstum zu feiern. Israels Premierminister Benjamin Netanyahu nahm an einer Fernsehshow teil, um Israels ber├╝hmteste S├Ąnger und T├Ąnzer sowie 120 herausragende israelische Soldaten und Offiziere f├╝r deren bedeutungsvollen Dienst und Beitrag f├╝r den Staat Israel zu ehren. (Ynet)

Preist den HERRN f├╝r 66 Jahre Israel ÔÇô und f├╝r viele k├╝nftige Jahre!

Israelisches Team unterst├╝tzt Nigeria im Fall der Schulm├Ądchenentf├╝hrung

Ein Team von Israels Geheimdienst und Verhandlungsexperten werden bald in Nigeria eintreffen, um mitzuhelfen, die Schulm├Ądchen zu finden und zu retten, die von der islamistischen Terrororganisation Boko Haram letzten Monat entf├╝hrt worden waren. Mit in der israelischen Delegation werden auch Spezialisten f├╝r die Ermittlungen bei Entf├╝hrungen sein, deren Erkenntnisse helfen k├Ânnten, die M├Ądchen ausfindig zu machen. In der Vergangenheit hat Nigeria auch Israel dabei geholfen, terroristische Aktivit├Ąten in Afrika und die Verschiffung von Waffen an die Hamas und Hisbollah zu ├╝berwachen. (Ynet)

Bitte betet, dass die M├Ądchen schnell befreit und in Sicherheit gebracht werden k├Ânnen!

Kleine Bibelstudiengruppen wachsen

Eine der Bibelstudiengruppen von dem Messianischen Zentrum von Beit Sar Shalom in Jerusalem hat sich aus Teilnehmern zusammengesetzt, die wir ├╝ber das Verteilungszentrum f├╝r Lebensmittelpakete getroffen haben. Die Besucherzahl dort war nur gering, doch haben die Teilnehmer in den Studiengruppen den Leiter dann gefragt: ÔÇ×Wir kennen andere, die zum Bibelstudium kommen m├Âchten ÔÇô d├╝rfen sie kommen?ÔÇť Der Leiter ÔÇô mit einem breiten L├Ącheln auf seinen Gesicht, sagte dazu: ÔÇ×Ja!ÔÇť

Bitte betet f├╝r die Teilnehmer der Bibelkurse, dass sie Gottes Wort verstehen und es in ihren Herzen aufnehmen!

Der Holocaust-Gedenktag

Jedes Jahr setzt Israel ein Zeichen f├╝r den Holocaustgedenktag mit dem Ton einer Sirene Punkt 10.00 Uhr und einer Schweigeminute, in der jeder respektvoll still steht. Fahrer auf der Autobahn halten an und steigen aus ihren Autos aus, Fahrg├Ąste in Bussen stehen auf, und die Menschen in den B├╝ros und Schulen halten inne, um zu gedenken. Der Holocaust-Gedenktag dient dem ehrenvollen Andenken an die j├╝dischen Opfer der Greueltaten der Nazis und deren Komplizen sowie der Erinnerung an die zahlreichen Heldentaten und den Widerstand gegen die deutschen Truppen. Dieses Jahr liegt der Fokus auf der Situation vor genau 70 Jahren: ÔÇ×1944: Von der Vernichtung zur BefreiungÔÇť (Ynet)

Bitte betet f├╝r den fortlaufenden Dienst von Beit Sar Shalom unter den Holocaust├╝berlebenden!

Gedenktag der gefallenen Soldaten Israels

In dieser Zeit der Erinnerung ehrt Israel auch die 23.169 M├Ąnner und Frauen, die ihr Leben lie├čen, um den Staat Israel zu sch├╝tzen, einschlie├člich der Opfer des Terrorismus. Der Leiter der Israelischen Streitkr├Ąfte (Israeli Defense Forces) Generalstabschef Benny Gantz, sagte: ÔÇťDie gefallenen Soldaten und diejenigen, die durch terroristische Aktivit├Ąten ums Leben kamen, gehen jeden Schritt, den wir gehen, mit uns – auch wenn sie nicht anwesend sind. An diesem Tag werden die Sirenen das Schweigen durchschneiden, und die Bewohner Israels werden ihre H├Ąupter beugen, und vor ihrem geistigen Auge werden sie eine Figur in Uniform sehen: Einen IDF-Soldaten. Die Namen, an die wir uns heute erinnern, schaffen den Charakter der IDF, der Armee des Volkes, in die wir eingeschrieben sind, um dem Staat Israel zu dienen.ÔÇť (Ynet)

Bitte betet, dass der HERR diejenigen tr├Âstet, die um ihre gefallenen Angeh├Ârigen trauern!

Pal├Ąstinensische Leiter treten der Hamas bei

Gegenw├Ąrtig hat Israel die Friedensgespr├Ąche mit den pal├Ąstinensischen Leitern abgebrochen, nachdem diese eine gemeinsame Koalition mit der Hamas, einer offiziell als terroristisch eingestuften Gruppierung, gegr├╝ndet haben. Netanyahu sagte, dass Israel nie mit einer pal├Ąstinensischen Regierungskoalition verhandeln w├╝rde, in der sich Leute bef├Ąnden, die zur Zerst├Ârung des Staates Israel aufriefen. Die Hamas hatte ge├Ąu├čert, dass sie weder den Staat Israel noch das Existenzrecht Israels anerkennen w├╝rde. Der Au├čenminister der Vereinigten Staaten John Kerry sagte, dass sowohl Israel als auch die Pal├Ąstinenser Kompromisse schlie├čen m├╝ssten, um nicht den Fortschritt der letzten neun Monate in den Friedensverhandlungen aufs Spiel zu setzen. (Ynet)

Bittet betet daf├╝r, dass die Leiter der Pal├Ąstinenser wahrhaftig Frieden suchen anstelle von Krieg und Zerst├Ârung!

Juden aus der Ukraine sammeln sich in Israel

W├Ąhrend der turbulenten Zeiten in der Ukraine verlassen viele ukrainische Juden das Land und gehen nach Israel. Im vergleichbaren Zeitraum gab es im Jahr 2013 315 j├╝dische Einwanderer aus der Ukraine; im Jahre 2014 immigrierten bis jetzt ├╝ber 762 Juden aus der Ukraine ÔÇô und viel mehr Personen beantragen Informationen ├╝ber das Verfahren, nach Israel auszuwandern. Die politische Verunsicherung in der Ukraine und die Bedenken f├╝r die Sicherheit der j├╝dischen Gemeinschaft von 200.000 Mitgliedern in dem Land haben dazu gef├╝hrt, dass finanzielle Mittel in ihren Schutz und ihre ├ťberwachung investiert werden. (Israel National News)

Bitte betet f├╝r die Sicherheit der j├╝dischen Gemeinde in der Ukraine!