Mini-Sommer-Trainings- und Evangelisationsprogramm

30. August- 1. September 2019

FRANKFURT AM MAIN

Juden ihren Messias vorstellen – Wie geht das?

2019 fand das erste Mini-STEP Programm in Frankfurt am Main statt!

Gemeinsam behandelten wir im Unterricht mit erfahrenen messianischen Referenten viele relevante Themen:

  • Die Notwendigkeit der Judenevangelisation
  • Methoden der Evangelisation: Wie evangelisiere ich? (mit praktischen Beispielen)
  • Überblick über messianische Prophetien (u.a. Jesaja 53)
  • allgemeiner Überblick über jüdische Traditionen und Kalender (u.a. Bar/Bat Mitzwah,
  • Beschneidung, Schabbat, jüdische Feste, jüdische Art des Lebens) und darüber, wie man Jeschua in diesen Punkten effektiv verkünden kann?
  • Apologetik und Antworten auf jüdische Kontraargumente
  • Dienstmöglichkeiten

Das Gelernte konnen wir dann direkt bei den praktischen Evangelisationseinsätzen auf den Straßen Frankfurts einsetzten.

Eine Teilnehmerin berichtet:

“Für mich war das Highlight auf der Zeil das Gespräch mit einer älteren Dame im Rollstuhl. Sie erzählte mir, dass sie eine jüdische Holocaust Überlebende aus Polen ist und jetzt in die katholische Kirche geht. Sie wusste gar nicht, dass es messianische Gemeinden gibt und ich konnte ihr von unserem Auftrag erzählen jüdischen Menschen das Evangelium zu verkünden. Da sie sich ab und an mit anderen Holocaust Überlebenden zum Kaffeetrinken trifft, ermutigte ich sie, auch mit ihren Freunden Jeschua zu teilen. Am Ende durfte ich für sie und ihre Gesundheit beten und ihr erzählen, wie sehr mich die Begegnungen mit Holocaust Überlebenden in Deutschland und Israel berühren. Sie war sichtlich gerührt von meinem Gebet und hatte Tränen in den Augen.”