Rosch ha-Schana (Fest des H├Ârnerschalls)

Rosch ha-Schana ist heutzutage das j├╝dische Neujahrsfest und hei├čt auf Hebr├Ąisch “Kopf/Anfang des Jahres”. Es geht jedoch zur├╝ck auf das biblische Fest des H├Ârnerschalls aus 3. Mose 23.

Hier erfahren Sie alles rund ums Fest!

 

J├╝dische Br├Ąuche:

Blasen des Schofar (Widder-Horn)

Traditioneller Gru├č:┬áL┬┤schana towah tikatewu (M├Âget ihr f├╝r ein gutes Jahr [ins Buch des Lebens] eingeschrieben werden)!

Ein besonderes Festessen mit einem Laib Challah (Schabbat-Hefezopf), gebacken in Form einer Krone, um des Herrn K├Ânigsherrschaft zu betonen.

Das Essen von ├äpfeln und Honig, um die Hoffnung auf ein “s├╝├čes” kommendes Jahr zu symbolisieren.

Die “Taschlich”-Zeremonie: Brotkr├╝mel werden in flie├čendes Wasser geworfen, um das “Wegwerfen” von S├╝nde zu symbolisieren. (Micha 7,19).

Besondere Synagogen-Gottesdienste, die die Notwendigkeit unserer Vergebung und Reue, sowie die Souver├Ąnit├Ąt Gottes und Seine Bundesverhei├čungen f├╝r Israel hervorheben.

 

Lesung aus dem TaNaCH: 3. Mose 23,23-25; 4. Mose 29,1-6

Lesung aus dem Neuen Testament:
Wird nicht explizit erw├Ąhnt — allerdings k├Ânnte man den Zusammenhang erkennen zwischen dem Klang des Schofar und Gottes m├Ąchtigem Werk des Gerichtes und der Wiederherstellung in 1. Korinther 15,50-54; 1. Thessalonicher 4,13-17 und in Offenbarung 11,15-18.

 

Messianische Bedeutung:
Jeschua (Jesus) verk├Ârpert unsere Hoffnung auf Vergebung und Gottes Versprechen, uns gegen├╝ber treu zu sein, jetzt und in der Zukunft. ER ist der K├Ânig, durch welchen die Autorit├Ąt des Vaters gegeben ist und ausge├╝bt wird (Matth├Ąus 11,27; Johannes 16,14).