Der Kelch des Gerichtes: Der zweite Kelch des Passah Seders

Heutzutage spricht niemand gerne über das Gericht des Herrn. Dennoch ist es eine biblische Wahrheit, dass alle Menschen, sowohl Juden als auch Heiden, unter Gottes Gericht stehen, es sei denn sie akzeptieren die Erlösung, d.h. die stellvertretende Sühne durch Jesus den Messias (Römer 5:9, 1 Kor 15:1-5, Johannes 14:6). Es gibt Lehren da draußen die besagen, es sei für jüdische Menschen nicht notwendig, dass Jesus sie mit Gott versöhnt, aber das ist gegen das Evangelium selbst. In Johannes 14:6 sagt Jesus: “Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als durch mich”. Selbst in der Geschichte des Passahfestes selbst konnten sich die Kinder Israel nicht auf ihrem Status als Israeliten ausruhen. Sie mussten auf die von Gott gewählte Methode reagieren – das Töten des Passahlammes, um von der zehnten Plage des Tötens des Erstgeborenen verschont zu bleiben. Auf die gleiche Weise, bis das jüdische Volk auf Jesus, den Weg der ewigen Erlösung, reagiert, stehen die Juden immer noch unter Gottes Gericht. Römer 1:16 sagt: “Denn ich schäme mich nicht für das Evangelium, denn es ist die Kraft Gottes zur Erlösung für alle, die glauben, für den Juden zuerst und auch für den Griechen”.

Lassen Sie uns ein Gefühl der Dringlichkeit haben, wenn wir mit unseren jüdischen Freunden und unserer Familie teilen, in dem Wissen, dass so wie die Kinder Israel in Eile aus Ägypten flohen, auch unsere Zeit auf Erden vergänglich ist – jeder Moment ist kostbar. Ich ermutige Sie, Jesus mit Ihrem jüdischen Freund oder Familienmitglied zu teilen und ihn oder sie vielleicht sogar zu einem Passahfest in Ihrer Nähe einzuladen!

Von Chosen People Ministries

 

Für weitere Beiträge hier klicken!