Vorbilder des Glaubens: Die Erzväter, Teil II

In diesem Bibelstudium fährt der Schreiber des Hebräerbriefes fort, die Erzväter als Vorbilder des Glaubens zu präsentieren, und wir kommen damit zu einer wohlbekannten Textpassage die beim Feiern des Festes der Trompeten, einer der Herbstfeste, eine sehr bedeutende Rolle spielt.

In Hebr√§er 11:17 macht der Schreiber eine erstaunliche Aussage: “Durch Glauben brachte Abraham den Isaak dar, als er gepr√ľft wurde”. Dies bezieht sich auf das in 1.¬†Mose¬†22 berichtete Ereignis das √ľblicherweise als Akedah, das Binden Isaaks, bezeichnet wird. Seit Gottes urspr√ľnglicher Verhei√üung, ihn zu einer gro√üen Nation zu machen, hatte Abraham f√ľnfundzwanzig Jahre gewartet. Ismael wurde geboren, und Abraham erduldete Gottes Ablehnung Ismaels als Sohn der Verhei√üung.

Nun bittet Gott Abraham, Isaak auf eine dreitägige Reise zum Berg Moria mitzunehmen und ihn dort als Brandopfer darzubringen. Was ging Abraham wohl durch den Sinn, als er Gottes Aufforderung nachkam?

Im Originalbericht in 1.¬†Mose¬†22 wird zwar nicht konkret darauf eingegangen, aber der Schreiber des Hebr√§erbriefes gibt uns in dieser Hinsicht einen Einblick. In Hebr√§er¬†11:17-18 schreibt er: “und er, der die Verhei√üungen empfangen hatte, opferte den Eingeborenen; er war es, zu dem gesagt worden war: ¬ĽIn Isaak soll dir ein Same berufen werden¬ę.” In dem Bewusstsein, dass Gott verhei√üen hatte, ihn durch Isaak zu einer gro√üen Nation zu machen, hatte Abraham Glauben, dass Gott irgendwie einen Weg finden w√ľrde.

In Kapitel 11 Vers 13 sagt uns der Schreiber des Hebr√§erbriefes, dass “er darauf z√§hlte, dass Gott imstande ist, auch aus den Toten aufzuerwecken”. Isaak ist in diesen Versen ein Sinnbild f√ľr den Messias – die Parallelen zwischen Isaak und Jeschua sind bemerkenswert.

Die n√§chsten drei Erzv√§ter, Isaak, Jakob und Josef, erlebten ebenfalls ganz besondere Situationen in ihrem Leben, in denen ihr Glaube uns als Beispiel dienen kann. In Hebr√§er¬†11:20 hei√üt es: “Durch Glauben segnete Isaak den Jakob und den Esau im Hinblick auf zuk√ľnftige Dinge.” In 1.¬†Mose¬†27 hatte Jakob den Isaak betrogen, sodass dieser dachte er sei Esau sein √§lterer Bruder. Isaak segnete Jakob mit dem Segen der f√ľr den √§lteren Sohn gedacht war, ein Segen mit voraussagender prophetischer Bedeutung. Obwohl er ausgetrickst worden war sodass er den Sohn segnete, den er eigentlich nicht segnen wollte, und umgekehrt, wusste er durch Glauben, dass diese Segnungen letztendlich eintreten w√ľrden.

In Hebr√§er 11:21 hei√üt es: “Durch Glauben segnete Jakob, als er im Sterben lag, jeden der S√∂hne Josephs und betete an, auf seinen Stab gest√ľtzt.” √úber zwanzig Jahre lang hatte Jakob geglaubt, dass Josef tot sei. Nun, nachdem er herausgefunden hatte, dass Josef der Premierminister √Ągyptens geworden war und von Gott eingesetzt worden war, Sein Volk vor einer gro√üen Plage zu besch√ľtzen und zu retten, hatte Jakob die Freude, einen Segen √ľber Josef und seine zwei S√∂hne Manasse und Ephraim auszusprechen. Jakob sagte voraus, dass der √Ąltere dem J√ľngeren dienen w√ľrde, und obwohl Josef dagegen Einspruch erhob, wusste Jakob durch Glauben, dass es die Wahrheit war. Aufgrund seines Glaubens war Jakob selbst in den Tagen, da es f√ľr ihn ans Sterben ging, in der Lage anzubeten w√§hrend er sich auf seinen Stab st√ľtzte.

Und schlie√ülich hei√üt es in Hebr√§er 11:22: “Durch Glauben gedachte Joseph bei seinem Ende an den Auszug der S√∂hne Israels und traf Anordnungen wegen seiner Gebeine.” Wie sein Vater Jakob und sein Gro√üvater Isaak sagte Josef durch Glauben Ereignisse voraus von denen er √ľberzeugt war, dass sie eintreffen w√ľrden. Er wusste, dass Gott Abraham Verhei√üungen gegeben hatte in Bezug darauf, dass seine Nachkommen in das Verhei√üene Land einziehen w√ľrden und durch Glauben wusste Josef, dass dies letztendlich geschehen w√ľrde. Und so besagten seine letzten Worte an seine Br√ľder, dass sie eines Tages in jenes verhei√üene Land einziehen w√ľrden, und er lie√ü seine Br√ľder ihm versprechen, dass sie seine Gebeine in jenes verhei√üene Land bringen w√ľrden, was sie dann schlie√ülich auch taten.

Von Chosen People Ministries

 

F√ľr weitere Beitr√§ge hier klicken!