Zählen des Omer

Vielleicht haben Sie bemerkt, dass wir vor kurzem begonnen haben, das Omer zu zählen! Aber Sie fragen sich vielleicht: “Was ist ein Omer?”

Das Omer ist ein Maß für Getreide, und es ist ein Zehntel eines Epha (2. Mose 16:36). In unseren heutigen Maßen wären das etwa 9,3 Tassen. Als die Israeliten in der Wüste umherwanderten, wurde ihnen befohlen, jeden Tag ein Omer Manna pro Person zu sammeln, da dies genug war, um für den Tag zu essen (V. 16). Am sechsten Tag der Woche sollten die Israeliten doppelt so viel Manna sammeln – zwei Omer -, damit sie am Sabbat ausruhen und genug zu essen haben konnten (V. 22).

Gott befahl in 3. Mose 23,15-21, vom Tag nach dem Passahschabbat an sieben Schabbate zu zählen – sieben Wochen. Das sind 49 Tage. Der 50. Tag ist Schawuot, an dem wir die Ernte feiern (2. Mose 34,22), die Übergabe der Tora (2. Mose 19,1 deutet darauf hin, dass es um Schawuot herum gewesen sein muss) und die Gabe des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 2).

Um es noch einmal zu sagen, der Ausdruck “das Omer zählen” bedeutet, jeden Tag zu zählen. Wenn wir bis zu Schawuot zählen, danken wir Gott für seine Versorgung in unserem Leben und wir warten mit Erwartung darauf, wie er sich in der Zukunft bewegen wird.

Übrigens haben Sie gewusst:

In einigen jüdisch-messianischen Familien, vor allem in Deutschland, freuen sich besonders die Kinder über das Omer-Zählen. Denn nach und nach macht sich der Brauch breit, für die Kinder einen Omer-Kalender aufzuhängen. Dieser funktioniert ähnlich wie der von den Kindern an Weihnachten geliebte Adventskalender. Jeden Tag dürfen sich die Kids über eine kleine Überraschung freuen und müssen nicht mehr traurig darüber sein, dass es an Weihnachten keinen Adventskalender gibt und haben zudem sogar noch mehr als die doppelte Freude.

Von Chosen People Ministries

 

Für weitere Beiträge hier klicken!