Wer wir sind

Wir sind Juden und Nichtjuden, Männer und Frauen, von jung bis alt, multikulturell und mehrsprachig.

Was uns vereint: Wir folgen Jeschua und das zeigt sich darin, dass wir ein Zeugnis seiner Liebe in dieser Welt sein möchten.
Dabei wollen wir zuerst Juden, aber auch alle anderen Menschen mit der guten Nachricht von Jeschua erreichen.

Was wir glauben

Die Bibel

Unsere Glaubensgrundsätze basieren auf der gesamten Heiligen Schrift:
Tanach und Brit Chadascha (auf Deutsch: Altes und Neues Testament).

Jeschua

Im Mittelpunkt unseres Glaubens steht Jeschua haMaschiach (auf Deutsch: Jesus Christus).
Wir glauben an seine zentrale Bedeutung als Messias, an seine Göttlichkeit, sein sündenfreies Leben, seinen sühnenden Tod, seine Auferstehung von den Toten und seine bevorstehende Rückkehr. Nur durch den Glauben an ihn kann jeder Mensch Gott begegnen und zu ihm zurückkehren.

Gott

Wir glauben an sein geheimnisvolles, persönliches Wesen:
Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Das jüdische Volk

Die Bibel bezeugt uns, dass Gott Israel als sein Volk erwählt hat und einen ewigen Bund mit ihm geschlossen hat.
Wir glauben deshalb an seine andauernde Bundesabsicht mit dem jüdischen Volk.

Was wir tun

Verkündigung der guten nachricht von jeschua

Wir haben eine wunderbare Nachricht zu teilen: Jeschua ist der Messias. Dies wollen wir zuerst jüdischen Menschen, aber auch allen anderen Menschen durch Wort und Tat bezeugen.

    Persönliches Wachstum und Gemeindeaufbau

    Wir möchten Menschen unterstützen, Gott und seinen Plan für ihr Leben zu erkennen sowie ihm im Glauben näher zu kommen. Daher setzen wir uns für den Aufbau und die Stärkung messianischer Gemeinden ein, die Gläubige miteinander in Austausch bringen und im persönlichen Wachstum begleiten.

    Dies beinhaltet:

    • Persönliche Seelsorge
    • Förderung der Gemeinschaft der Gläubigen und des Wachstums der Gemeinden Jesu Christi, auch durch diakonisches Arbeiten
    • Gründung von Gemeinden und deren Begleitung und Förderung.

    Bildung 

    Auch Christen möchten wir zum Verständnis der jüdischen Wurzeln ihres Glaubens hinführen, sie durch unsere Zeugnisse im Glauben stärken und dazu ermutigen, das Evangelium an Juden weiterzugeben.

    Hierzu bieten wir Seminare und ein Masterstudium an.

      Unsere Dienste und Gemeinden

      Hier ist eine kleine Auswahl unserer Dienste, die wir durch Gottes Gnade in den letzten Jahrzehnten aufbauen konnten. Mögen durch Beit Sar Shalom Juden mit der guten Nachricht von Jeschua erreicht werden, messianische Gemeinden gestärkt werden und Christen bereichert und ermutigt werden!

      Israel

      Was seit dem 7. Oktober in Israel passiert, ist eine Tragödie!
      Es bricht uns das Herz und wir verspüren mehr denn je den Wunsch, Gottes Volk beizustehen und zu dienen.

      Jüdisch-messianische Gemeinden

      Heute gibt es mehr als 40 messianische Gemeinden und Gruppen in Deutschland. Schau doch mal, ob es auch in deiner Nähe eine messianische Gemeinde oder Gruppe gibt.

      STEP

      Jeden Sommer findet unser Sommer-Trainings-Evangelisations-Programm statt – kurz „STEP“. Die Teilnehmer lernen in einer Woche kompakt das Wichtigste über das Judentum und darüber, wie man Juden am besten ihren Messias bezeugt. Nachmittags wird das Gelernte bei gemeinsamen Straßeneinsätzen direkt umgesetzt.

      Lobpreisfestival

      Auch in diesem Jahr (16.-17. August 2024) findet wieder das Jüdisch-Messianische Lobpreisfestival statt: Das sind großartige Songs, leidenschaftliche Musiker und ausdrucksstarke Tänzer aus ganz Deutschland.

      Messianisch-Jüdische Theologische Akademie

      Um die Leiter der messianischen Gemeinden und messianischen Dienste auch theologisch zu stärken, wurde die Messianisch-Jüdische Theologische Akademie ins Leben gerufen. Hier werden biblisch-theologische Themen mit judaistischen Inhalten verbunden.

      Dienste unter Holocaust-Überlebenden in Israel

      Beit Sar Shalom dient den Überlebenden des Holocaust in Israel – materiell und mit der guten Nachricht von Jeschua.

      Dienste unter Israelis in Berlin

      In Berlin hat sich in den letzten Jahren die Arbeit unter Israelis etabliert. Neben Straßeneinsätzen finden evangelistische Schabbatabende und viele persönliche Begegnungen statt.

      Kmo Babait

      Unser Netzwerk der Gastfreundschaft, nennt sich „Kmo babait“, was auf Hebräisch so viel bedeutet wie „wie zuhause“. Hier vermitteln wir kostenlose oder günstige Übernachtungsmöglichkeiten für israelische Touristen bei christlichen/gläubigen Gastfamilien. So kann jeder, der ein Gästezimmer anzubieten hat, Teil des Dienstes unter Israelis werden und ganz praktisch Jeschuas Liebe weitergeben.

      Dienste unter russischsprachigen Juden

      Der Dienst von Beit Beit Sar Shalom begann in den 90er Jahren unter russisch-sprachigen Juden in Deutschland und ist auch heute noch eine der größten jüdischen Gruppen in Deutschland, die wir mit dem Evangelium erreichen möchten.

      Bildungskonferenz für messianische Leiter

      Die jährlich stattfindende Bildungskonferenz ist ein gemeinsames Lernen und ein Austausch über gemeinderelevante Themen der messianischen Bewegung in Deutschland und wird von Beit Sar Shalom veranstaltet.

      Das Datum der Konferenz für 2023 wird noch bekanntgegeben.

      Ukraine

      Seit über einem Jahr herrscht Krieg in der Urkaine. Wir helfen jüdischen Menschen aus der Ukraine. Vor Ort, auf dem Weg nach Deutschland und beim Einleben in ihrer neuen Umgebung.

      Unser Team

      Du hast Fragen oder möchtest mit uns in den Austausch kommen? Schreibe uns eine Nachricht!

      4 + 4 =

      Lass uns in Kontakt bleiben!

      Folge uns auf Facebook, Telegram, Instagram und YouTube, um auf dem neuesten Stand zu bleiben:

      Werde unser Freund und erhalte regelmäßige Updates von uns:

      Bitte schickt mir:

      Bitte bestätige:

      Schalom und bis bald!

      BEIT SAR SHALOM EVANGELIUMSDIENST E.V.

      Postfach 450431
      12174 Berlin

      Telefon: +49 30 30 83 81 30
      E-Mail: office@beitsarshalom.org

      de_DEGerman